parent nodes: Gebaeude

Glossar_Baukunst


Akanthus: stilisierte Blätter, Dekorationselement an Kapitellen

Allegorie: Sinnbild

Archivolte: bandartige, von der Mauerwand abgesetzte Einfassung eines Rundbogens

Attika: niedriger Autbau, häufig zum Verdecken des Dachansatzes

axial: in der Achsenrichtung

bossieren: einen Werkstein an seiner Vorderseite grob bebauen, so daß erhabene Buckel stehenbleiben

Dachreiter: schlankes Türmchen auf dem Dachfirst

gesprenger Giebel: Giebel gtmit nicht geschlossener Mitte

Kapitell: ausladendes Kopfstück einer Stütze oder Säule

Kartusche: reich verzierter Rahmen für Wappen, Inschriften usw.

Knagge: beim Fachwerkbau Verstärkung zwischen Pfosten und Schwelle

Krüppelwalmdach: nur der obere Teil des Giebels hat eine Dachfläche

Laterne: Türmchen mit Fenstern oder Öffnungen

Lisenen: leicht hervortretende, vertikale Mauerverstärkung

Mansarddach: geknicktes Dach mit steilerer Neigung im unteren und flacherer Neigung in oberen Teil

Obelisk: quadratischer, nach oben verjüngter und von einer kleinen Pyramide abgeschlossener Steinpfeiler

Oktogon: Achteck

Pilaster: Wandpfeiler

polygonal: vieleckig

Portikus: von Säulen oder Pfeilern getragene Vorhalle vor der Gebäudehauptfront

Regence: Stilrichtung der französischen Kunst zur Zeit der Regentschaft des Philipp von Orleans (1715—23)


Risalit: vorspringender Bauteil der auch höher sein kann als das Gebaeude

Rustika: Mauerwerk aus Bruch- oder Bukkelsteinen

Segmentbogen: Flachbogen

Supraporte: gerahmte Fläche über dem Türsturz, häufig dekorativ gestaltet

Traufe: untere, waagerechte Begrenzung des Daches

welsche Haube: Haubendach bzw. Turmdach mit geschweifter Kontur

Zwerchhaus: über der Fassade aufsteigender Dachaufbau, der von einem Zwerchdach abgeschlossen wird