parent nodes: Herrscher

Koenig_Christian_III_Ostseebahn

König Christian III. und die Ostseebahn

Für die Linie Altona-Kiel hat sich in der in der Fördestadt vor allem Professor Franz Hermann Hegewisch eingesetzt. Der dänische König Christian_III stimmte dem Projekt sowie einem Zuschuß des dänischen Gesamtstaats erst zu, als Hegewisch ihm versprach, die Bahn sollte "König-Christian VIII.-Ostseebahn" heißen.

* 1842 wurde schließlich das Projekt genehmigt.
* Am 16. Juni wurde darauf die "Altona-Kieler-Eisenbahn-Gesellschaft" gegründet.
* Am 9. September 1844 konnte der Betrieb aufgenommen werden.

Was sie veränderte, läßt sich so darstellen:
16 Stunden dauerte die Fahrt mit Pferd und Wagen auf unbefestigten Wegen.
9 Stunden brauchte man für die Fahrt auf der ersten befestigten Chaussee 1832.
2 Stunden dauerte die Fahrt mit der Bahn.